Grundlegende Hundhundehalsband amazonepflegetipps: Hunde sind dafür bekannt, loyale und zuverlässige Begleiter zu sein, was sie zu einem idealen Haustier macht. Aber das ist nicht automatisch der Fall. Sie müssen lernen, wie sie sich richtig verhalten, und du musst dir im Klaren sein, wie du dafür sorgst. Beginn damit, diesen Artikel zu lesen, der nützliche Tipps beinhaltet, wie du dich gut um deinen Hund kümmerst. Es kostet viel, einen Hund zu besitzen. Du musst nicht nur Futter kaufen, es kommen auch Kosten für den Tierarzt und vieles andere auf dich zu. Kann sein, dass es mindestens mal 1000 Euro im Jahr ausmacht! Denk auch an eine gute Versicherung für das Tier, denn die schützt dich vor hohen Arztrechnungen.

Hundepflegetipps für die Gesundheit

Kuscheln ist in Ordnung, aber du solltet den Hund nicht küssen. Küssen mag ja ganz nett erscheinen, aber Hunde haben sehr dreckige Mäuler. Hunde stöbern bei Mülltonnen herum, lieben es an Körperteilen anderer Hunde zu schnuppern und diese abzulecken. Sie trinken mit Begeisterung aus Toilettenschüsseln. Manch einer denkt, dass das Maul eines Hundes sauberer ist als der eigene Mund, aber das ist nicht unbedingt wahr.

Gib dem Hund keine Reste vom Tisch. Er wird ständig nach Futter betteln, wenn du isst und wird nicht hungrig sein, wenn er eigentlich essen soll. Reste vom Tisch können sich negativ auf die Gesundheit des Hundes auswirken. Es kann zu Verdauungs- und Gewichtsproblemen kommen. Trainier den Hund darin, weit vom Esszimmer entfernt sitzen zu bleiben, sodass du und deine Familie nicht in Versuchung geratet, ihm Reste vom Tisch zu geben. Wenn du nicht sicher bist, wie viel Futter dein Hund täglich braucht, sprich mit dem Tierarzt. Während es Leute gibt, die ihren Hund streng nach Anleitung auf der Packung füttern, solltest du bedenken, dass das nicht immer der richtige Weg ist. Es kann zu Übergewicht führen. Sprich mit einem Tierarzt darüber, was du füttern solltet und welche Bedürfnisse er hat. Und er meistens kostenlose Lektüren über Hundepflegetipps vor Ort, die er dir gerne zur Verfügung stellt.

Tipp: Sprich mit dem Tierarzt über eine Fütterungsempfehlung. Der Magen eines Welpen verträgt einige Sachen nicht, was zu Verdauungsproblemen führen könnte. Seid vorsichtig damit, was ihr eurem Hund zu essen gebt.

Verlass mit dem Hund nicht das Grundstück, ohne ihn vorher anzuleinen, selbst wenn du denkst, er ist sehr gut erzogen. Du weisst schließlich nie, wann ihn jemand erschreckt oder ihn etwas ablenkt. Das kann in jeglicher Hinsicht übel enden. Du bist verantwortlich für alles, was dein Hund macht, auch für seine Sicherheit.

Wenn du einen Hund hast, der etwas richtig macht, wie zum Beispiel sitzen bleiben wenn du die Leine holst, solltest du ihm Lob und Zuneigung geben. Du musst ihm zeigen, dass er etwas gemacht hat, was dir gefallen hat. Das nennt sich positive Verstärkung.

Es sollte dir nun  klar sein, dass es nicht sehr schwierig ist, sich um einen Hund zu kümmern. Anfangs kann es zwar sein, dass es nicht immer einfach läuft, aber wenn du etwas über die Pflege des Hundes lernt, dann wird das bald zu Erfolg führen.

 

Hier findest du weitere Informationen die dich interessieren könnten!

Ausdrucksverhalten beim Hund: Mimik und Körpersprache, Kommunikation und Verständigung
Von den Top Design Hundebetten inspirieren lassen
Das richtige Hundebett besorgen

Share →